“Jedenfalls spricht viel dafür, die Verantwortung für die Webauftritte von Organisationen nicht an einzelne Personen oder Abteilungen zu delegieren.”
das trifft absolut zu, wichtig ist in größeren organisationen sicher auch die trennung von technischer und inhaltlicher verantwortung, nicht jeder hat die skills die inhalte auch gerecht aufzubereiten, geschweige denn einzupflegen. bei externen seiten ist meistens ein grundinteresse vorhanden aktuelle inhalte zu präsentieren.
noch viel mehr probleme bereitet überall das aktuell halten von intranet portalen, auf welchen früher auch immer versucht wurde über den ansatz “jede abteilung stellt eine person die nebenher die intranet page pflegt”. aber auch hier gibts nun ein umdenken und jeder darf “alles” posten.
wenn du mal in wien bist und interesse daran hättest unsere strategie (ms austria) für interne kommunikation kennenzulernen melde dich, ich denke das könnte interessant für dich/euch sein!