Wenn man die Fünf-vor-Zwölf-Panik als unkonservativ ablehnt, ersetzt man Auseinandersetzung mit der Realität durch subjektives Empfinden. Mit einer ganz ähnlichen Haltung wurde auch Hitler verharmlost. /c @andreasroedder

Für die Dullies (credits @rezomusik
): Wenn das Pariser Abkommen nicht eingehalten wird, beginnt zu unseren Lebzeiten die größte Katastrophe der Menschheitsgeschichte. Wer das nicht versteht, gehört nicht in die Politik – und auch nicht in die Medien.

Just for the record: Years ago @brigitte_alice faced and fought the content monster for the first time in our university: Fighting the Content Monster: Content Strategy for HigherEd by Brigitte Alice Radl. Later we learned that content monsters are pandemic, too, and that there are numerous immune escapes.

https://twitter.com/timparrique/status/1379670270550638592 by Timothée Parrique (Twitter)

Good to see UN Special Rapporteur on extreme poverty and human rights @DeSchutterO being skeptical about decoupling GDP growth from environmental pressures.

Full report: https://documents-dds-ny.un.org/doc/UNDOC/GEN/N20/259/03/PDF/N2025903.pdf?OpenElement pic.twitter.com/aRGXNqajBJ

Thx! This link worked for me: http://undocs.org/A/75/181/REV.1, associated web page: https://ohchr.org/EN/Issues/Poverty/Pages/CallforsubmissionsJustTransition.aspx

Scheuer warnt EU-Kommission vor zu scharfen Vorgaben für Autobranche (DER STANDARD)
Der deutsche Verkehrsminister richtet sich mit einer klaren Botschaft an die EU. In den kommenden Monaten geht es um wichtige Weichenstellungen für die Autoindustrie

Wenn man das 1,5°-Ziel ernst nimmt, muss man ein Verbot von Verbrennern ab sofort fordern. Alles andere ist brandgefährlich. Die Probleme der Umstellung der Autoindustrie sind bei weitem kleiner als die der fortgesetzten Globalen Erhitzung.

Offener Brief an die ARD - KLIMA° vor acht (KLIMA° vor acht)
Wir haben dem Vorsitzenden der ARD einen Brief geschickt, in dem wir eine tägl. Kurzberichterstattung zur Klimakrise fordern. Unterzeichne ihn auch!

Jede Unterschrift zählt: In einem offenen Brief an die ARD fordert die Initiative eine kurze, tägliche Sendung zur Klimakrise, zur besten Sendezeit. Ich habe schon unterschrieben. Bist Du auch dabei? Hier unterzeichnen: https://klimavoracht.de/brief via @KlimaVorAcht

Ist diese Medienkrise nicht auch eine Wissens- und Weltbildkrise? Die meisten in den Medien trennen scharf zwischen “Natur” (etwas für Fachleute) und “Gesellschaft”, für die Journalismus und Kommunikation eigentlich zuständig sind.