Kerry sagt klar, um was es geht. Ich bin gespannt, wann sich Öffentlichkeit hier so intensiv mit der amerikanischen Klimapolitik beschäftigt wie mit den Blendgranaten Trumps (und der Kurz und Laschets).

Öbag-Chats: Liebe und Unterwerfung (DER STANDARD)
Anders als Strache hat Kurz nicht nur geredet. Er hat auch geliefert. Die Chatprotokolle zeigen auch eines: Slogans wie "Neu regieren" wurden nur für die türkisen Plakate erfunden

Das gilt auch für vieles in der : “Und was macht die Opposition falsch? Vielleicht akzeptieren wir noch immer nicht die Wirkungsweise der modernen Medien. Das heißt zunächst Zielgruppe: …”

Volle Zustimmung! Ich glaube, dass wir uns viel zu wenig mit dem semiotischen Charakter unserer Gegenstände beschäftigen. Wir haben es mit ganz anderen Kausalitäten zu tun als z.B. bei physikalischen Systemen.

Wichtiger Thread von einem der am besten ausgewiesenen Fachleute. Das 1,5°-Ziel bleibt erreichbar, aber nur mit radikalen Maßnahmen. Ich würde ergänzen: Vor allem gegen die Minderheit, die von der Zerstörung des Planeten profitiert und uns einredet, es gäbe keine Alternativen.

Man muss von Journalismus vor allem erwarten, dass er Zeitgeschichte darstellt. Und das Ende des Holozän ist Geschichte, wenn irgendwas Geschichte ist.

Respekt! Wir müssen in den Hochschulen (und in den Betrieben) rebellieren und denen, die den Planeten zerstören, das “menschliche Kapital” entziehen.