Notizen vom BarCamp Kärnten (in Arbeit)

Zwei Leute von Martrix berichteten u.a. über Weblog von Dr. Melchior zur Antarctica Expedition gesponsort von der BaCa. Praxis-Bericht über Weblogs als PR-Instrumente, anschließend auch über Blogs der Qualitätsmanager bei <>q>ja natürlich (Billa); interessant v.a weil martrix die Wirkung der Blogs empirische evaluiert hat. Bei dem Antarctica-Blog wurde die Evaluierung von der Universität Wien durchgeführt. In der Diskussion geht es dann auch um Blogs Sponsoring.

Einbau einer Kommentarschleife. Äußerst selten negativ angehauchte Kommentare (bei dem Billa-Blog), so dass beim nächsten Mal Kommentare sofort online sein werden.

Wichtig für die Evaluierung Blogmonitoring. Welche A-Blogger linken auf das gesponsorte Blog?

Im Foodbereich wurde das Billa-Blog Nr. 7 unter den Top 100 deutschen Blogs; nicht das große Medienecho des Antarctica-Blogs.

antarctica-Blog: 15.000 Euro Projektbudget. Vergleichbares Medienecho wäre mit anderen Mitteln nicht erreichbar.

Frage aus dem Publikum: Handelt es sich um eine erfolgreiche Vereinnamung des Mediums Blog für kommerzielle Zwecke?

Antwort: Wenn die Geschichte , die erzählt wird, gut ist, hat sie einen Wert für die Blogosphäre.

Bank Austria hat anschließend Dr. Melchior auf eine Roadshow geschickt. In der Diskussion wird deutlich, dass das Antarctica-Blog ein Teil einer insgesamt sehr viel teureren Kampagne war.

Resümee aus dem Publikum: Aktion hat doch insgesamt sehr viel Geld gekostet.

Fragen (Thomas Metschke): Was will Bank? Welche Rolle spielen Streuverluste. Um die Leute, die ein Bankkonto aufmachen zu wollen, musste sehr viel mehr Geld in die Hand genommen werden. Antort: Andere Berichterstattung, z.B. im Standard, wäre sehr viel teurer gewesen.

Publikum: Blog wurde als Tool im Rahmen einer Sponsoring-Kampagne verwendet.

Benutzer waren vornehmlich männlich, zwischen 40 und 50 Jahre alt.

Die Fragen beziehen sich generell auf die Wirkung des Antarctica-Blogs.

Kampagne sollte keinen unmittelbaren Werbeeffekt haben.

Aufteilung der Konzeption und Umsetzung: Content und Kundenbetreuung komplett bei Martrix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.