Daylife wird voraussichtlich morgen freigeschaltet. Damit steht eines der wichtigsten News-Angebote dieses Jahres auf der Startrampe. In amerikanischen Postings wurde immer wieder gemutmaßt, worum es sich bei dem stealth project handelt.

Die meisten Auskünfte gibt Steve Rubel. Die New York Times Company führt das Investorenkonsortium an. Involviert sind unter anderem Dave Winer und Jeff Jarvis. Rubel schreibt:

The mission is to gather and organize news in ways that are most relevant to the user. That could be by event, topic, author, geography or other factors. Source pages that show what a journalist writes about or who is quoted are part of the mix.

Rubel bezeichnet Daylife als relevancy engine; es scheint sich zugleich um einen meme tracker zu handeln. Jeff Jarvis:

Daylife will gather, analyze, organize, and create a new, distributed platform for the world’s news. In a sense, then, NewAssignment is complementary: Daylife shows you what is being covered and New Assignment fills in a few of the gaps about what is not being covered. Daylife will provide some technical and distribution help, starting with a pilot project. [BuzzMachine.]

Mike Arrington schrieb in Techcrunch, dass er zu den Investoren gehört, aber nicht darin eingeweiht wurde, um was es bei dem Projekt geht. Jarvis weist in einem anderen Posting darauf hin, dass Arrington auch in einen Konkurrenten von Daylife investiert hat, nämlich Inform.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.