Ich kann leider den beschriebenen “Durchbruch” noch nicht erkennen. Klar geht das Video deutlich über die bekannten Formate (YouTube und ähnliches) hinaus, mehr Interaktivität kann ich jedoch nicht erkennen.
Interaktivität bedeutet aus meiner Sicht – verkürzt dargestellt – einen Rückkanal zu haben. Also auf Inhalte reagieren zu können; ein Gespräch entwickeln. Ähnliches wurde bei Joost! umgesetzt, aber die Zeit scheint noch nicht gekommen. Bzgl. der Responsemöglichkeit besteht für mich kein Unterschied zwischen dem vorgestellten Format und bekannten YouTube Videos. Die zusätzlichen Informationen sind ein deutlicher Schritt und erweitern den Inhalt sinnvoll. Dennoch blieb mir beim zusehen die Frage, wie man bzw. ich all diese Informationen verarbeiten soll. Für mich ein Informations-Overflow!
Fernsehen oder Videos sind immer noch Lean-Back-Medien. Das vorgestellte Format überfordert und ist aus meiner Sicht kein Schritt bzgl. Interaktivität.