Den ersten Teil der Argumentation kann ich verstehen: Ich habe in
meinem Post nur das interaktive Navigieren in den Inhalten gemeint;
das ist sicher ein zu eingeschränkter Begriff von Interaktivität.
Ich bin aber nicht der Meinung, das dieses Video/Feature die Benutzer
überfordert. Man kann selbst sehr gut die Eindringtiefe bestimmen, und
es gibt sicher viele User, die an Details interessiert sind. Das Video
ist ja vor allem für Betroffene bestimmt.
Was ich hier sehr gut finde und so noch nie gesehen habe: das
Abzweigen der zusätzlichen Informationen vom Hauptweg der Story, die
selbst so etwas wie die “Hauptnavigation” bildet. Ich kann mir gut
vorstellen, wie man das im Sinne eines Rückkanals erweitern kann.