Spannender Beitrag!
Obwohl diesbezüglich sehr viel investiert wird, zweifle ich oft am Nutzen von solchen Social Media Guidelines, wenn diese nicht richtig kommuniziert werden. Nur, dass sie da sind, ist nicht genug.
Womöglich erwecken sie noch den Anschein, dass man Social Media Kompetenz erwirbt, indem man eine Guideline liest. Wer eine Guideline lesen kann, kann noch lange nicht das darin verpackte “Wissen” anwenden. Vieles lernt man nur, indem man es selbst probiert.
Bezüglich Social Media Grundsätze ist es für mich wesentlich, dass alle Menschen den Neuen Medien mit Respekt begegnen, d.h. sie haben
– Respekt vor den Inhalten,
– Respekt vor den Nutzern und
– Respekt vor dem Medium selbst.
Dabei ist für mich unerheblich, ob es um die Kommunikation am Web, um die Kommunikation in Unternehmen, oder um die Kommunikation über ein Unternehmen am Web geht.