ich erinnere mich an einen netten satz von Satjiv Chahil: “there is one thing we know about virtual reality — it will never become reality!”. allerdings: second life hat auch andere aspekte (die ich leider noch nicht aus eigener anschauung kenne). vor allem lassen sich beliebige objekte erzeugen, skripten und mit daten aus dem web verbinden. man kann zum beispiel personalisiert bestimmten benutzern rss-feeds zuspielen. dass es sich bei dem wirbel jetzt nur um hype handelt, glaube ich nicht.