D’accord… das war dann wohl ein Beispiel für eine unfertige Formulierung, die zu einem besseren gedanken geführt hat 😉
(der “temporäre status quo” erinnert mich an die “position im nautischen sinn” von odo marquard.)