Ich konvertiere meine Präsentationen mit Pandoc, das grundsätzlich sehr empfehlenswert ist. Mir ist bei meinem Workflow am wichtigsten, dass die Präsentationen auch online sind, was ich via Github Pages löse. Siehe: Präsentationen mit Markdown, reveal.js und Github Pages: mein neuer Workflow.

Replied to
Fast ein Schulbeispiel für eine absichtliche oder (wahrscheinlicher) unbeabsichtigte und unbemerkte manipulative Argumentation. Fast alle Sätze stimmen, aber durch Ignorieren oder Verschweigen der entscheidenden Fakten zum Klimanotstand ist die Gesamtargumentation verfehlt und gegenaufklärerisch. Sollte einem Philosophen nicht passieren.
Replied to

Zeigt, um es platt zu sagen, dass Spitzenpolitiker nicht nur nicht verantwortungsvoller handeln als andere Menschen, sondern auch selten klüger. Katastrophal, wenn es tatsächlich wichtig ist, wissenschaftliche Fakten zu verstehen.
Replied to

Verstehe, das hatte ich gemeint. Aber gibt es nicht wenigstens eine Presse-Aussendung oder anderes ergänzendes Material?
Replied to

Lieber @GuenterRiegler, zu den importierten Emissionen am Beispiel Englands (ca. 60%): Zero Carbon Sooner von Tim Jackson. Habe neulich dazu gebloggt.
Replied to

‪Bitte auch beachten, dass die chinesischen Zahlen auch durch Exporte zu uns entstehen, dass die Pro-Kopf-Zahlen bei uns höher sind, und dass wir für den größten Teil der bisherigen Emissionen verantwortlich sind.‬
Replied to

Danke für die Antwort, Ton! Auf keine deiner Fragen habe ich eine Antwort. Das Gutachten, das ich in meinem Post erwähnt habe, möchte ich mir anschauen—die Langversion ist noch nicht publiziert.

Die externalisierten Kosten oder Belastungen sichtbar zu machen—das wäre eine der wichtigsten Aufgaben für Apps und Inhalte heute, und das ist vielleicht nur im Web wirklich zu lösen. Es müsste sich auf die gesamte Kette beziehen, z.B. auch auf die Leitungen, über die man auf eine Website zugreift. Ist so etwas möglich?

Zur Beschleunigung: Wir brauchen ziemlich sicher umgekehrt eine Beschleunigung, um überhaupt auf die ökologischen Veränderungen zu reagieren, die wir gerade erleben. Ich glaube, dass das nur ruckartig geht, so wie nach einem Krieg. Gestern habe ich bei Bruno Latour in Facing Gaia etwas ähnliches gelesen. Eine langsame Anpassung der Wirtschaft und Gesellschaft an solche Situationen scheint nicht zu funktionieren. ist vielleicht auch ein Beispiel für Beschleunigung in der Kommunikation, während ein großer Teil der wissenschaftlichen Kommunikation zur Klimakrise noch immer an die langsamen alten Medien gebunden ist.

Replied to Kommentar by Ton ZijlstraTon Zijlstra

Das kann ich gut nachvollziehen Heinz. Brandbeschleuniger trägt ja eine emotionelle Ladung die man auch als Luddismus empfinden kann gegen Digitalisierung generell. Obwohl die Beschleunigung ja auch positives bewirken kann, bez. Wissensentwicklung usw.
Wie bei greifbare Produkte verbirgt und extern…

Danke, Ton! Ich stehe noch ganz am Anfang, obwohl ich die IndieWeb-Plugins schon lange installiert habe. Ich würde dieses Gebiet gerne mit dir und deinem Netzwerk zusammen entdecken. Ich muss jetzt erst einmal die Probleme, die ich lösen muss, in eine Ordnung bringen. Zum Teil hängen sie damit zusammen, dass und wie ich WordPress und Jetpack benutze.
Replied to Ton Zijlstra

Das freut mich sehr zu lesen, Heinz! Falls ich irgendwie behilflich sein kann, gerne. Auch kann es nützlich sein das wir unsere Blogs gegenseitig als Material für Experimente betrachten. zB bei Webmentiontests. Replied to a post by Heinz Wittenbrink Heinz Wittenbrink
Ich möchte konsequenter Indie…

Danke, Ton, für die ToDo-List für das IndieWebCamp in Nürnberg. Ich kann leider nicht kommen, weil wir am Studiengang die erste Präsenzwoche in diesem Semester haben. Bin gespannt., was herauskommt—besonders wegen der Punkte zu RSS!

Replied to IndieWebCamp Potential List of Things to Do by Ton ZijlstraTon Zijlstra (Interdependent Thoughts)
In just over a week I will be joining the Nuremberg IndieWebCamp, together with Frank Meeuwsen. As I said earlier, like Frank, I’m wondering what I could be working on, talking about, or sharing at the event. Especially as the event is set up to not just talk but also build things. So I went throu…