Hier meine Vorschläge für Dirk van Gehlens Vier Sätze für den Journalismus. Ich bin gerade über onlinejournalismus.de auf sie gestoßen:

Das sollte jeder Journalist/jede Journalistin heute lernen: Was Daten im Web sind und was man mit ihnen machen kann.

Nutzerbeteiligung macht den Journalismus besser, wenn … Journalisten davon ausgehen, dass ihre Leser mehr wissen als sie selbst.

In zehn Jahren werden wir uns darüber wundern, dass in der heutigen Debatte … viel mehr über die Rettung des Vergangenen als über die Möglichkeiten der Zukunft gesprochen wird.

So könnte ein Geschäftsmodell für den Journalismus von morgen aussehen: Es wird für Journalismus so wenig ein Geschäftsmodell geben, wie es heute eins für Kunst gibt – Journalismus wird sich aus unterschiedlichen Quellen (Sponsoring, User Communities, PR (!), Öffentliche Hand …) finanzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.