Lieber Dieter,
Christoph war in Hochform – es ist jammerschade, dass er in der Politik eine so singuläre Figur ist. Und auf Georg bin ich leider auch nicht eingegangen. Ich habe mich auf deinen Vortrag konzentriert, weil mir da am meisten neu war, vor allem die Rolle, die Twitter und
Facebook tatsächlich schon als “hubs” spielen, und auch der Gegensatz zur Interessenlage des bisherigen Werbebusiness.
Es wäre schön, wenn wir bald einen Workshop mit dir am Studiengang hinbekämen. Die Studis hätten sicher viel davon. Beratung beim Kultur-/Organisationswandel wäre ein gutes Thema.
Be seeing you,
H