Auch der ORF hat jetzt sein Watchblog: ORFblog.org. Laut Impressum beschäftigt es sich nur mit der Website ORF.at. Erster Eindruck: Die Kritik an Details wirkt gelegentlich rechthaberisch, zumal die Sprache der Kritiker nicht frei von den schiefen Formulierungen ist, die dem Gegenstand angekreidet werden (beim Lesen dieses skandalösen Vorfalls). Die politische Funktionalisierung des ORF (Newsroom als Darkroom) gerät bisher nicht in den Blick [via Schockwellenreiter].

Technorati Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.