"Wir kämpfen nicht für die Natur—wir sind die Natur, die sich verteidigt." Plakat in Notre-Dame-des-Landes, Quelle: https://reporterre.net/Nous-ne-defendons-pas-la-nature-nous-sommes-la-nature-qui-se-defend

“Wir kämpfen nicht für die Natur—wir sind die Natur, die sich verteidigt.” Plakat in Notre-Dame-des-Landes, Quelle: https://reporterre.net/Nous-ne-defendons-pas-la-nature-nous-sommes-la-nature-qui-se-defend

Seit dem Beginn des Corona-Lockdowns schreibe ich nicht viel. Ich weiss nicht, ob der Lockdown die Ursache für die Schreib-Probleme ist. Wahrscheinlich hat er dazu geführt, dass ich mehr lese als sonst. Was ich gerade lese, führt bei mir zu einer Umorientierung, die nicht abgeschlossen ist (und auch nicht mit dem Lockdown begonnen hat). Deshalb bringe ich auch kurze Texte nicht zuende.

Weiterlesen

Erscheint mir alles sehr plausibel: RT https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1250567466826313732
Verhaltensökonom @MagratheanTimes spricht im Morgenjournal davon, was wir "immer wieder gefordert" haben. Das illustriert gut, wie ein Wissenschaftler als Sprecher von etwas ("der Wirtschaft"), also politisch agiert, ohne dass das seine Aussagen relativieren muss.
Sehr empfehlenswertes Falter-Radio zur Situation in Ungarn mit György Dalos, Gregor Mayer und Maria Berger. U.a. zum Ausnutzen der Corona-Angst Zusammenarbeit mit der Opposition zu unterbinden.
Bookmarked Corona-Putsch in Budapest –#308,Corona-Putsch in Budapest –#308 (acast)

Mit einer Zweidrittelmehrheit hat das ungarische Parlament diese Woche Notstandsgesetze beschlossen, die Premierminister Viktor Orbán außergewöhnliche Vollmachten geben. Wie verändert sich unser Nachbarland durch diese Ausnahmegesetze? Eine Analyse und einen Ausblick liefern in dieser Episode Schriftsteller und Historiker György Dalos (Berlin-Budapest), Journalist Gregor Mayer (Budapest-Wien) sowie Maria Berger, Juristin und ehemalige Richterin am Europäischen Gerichtshof. Lesen Sie den FALTER vier Wochen lang kostenlos: https://abo.falter.at/gratis For information regarding your data privacy, visit acast.com/privacy

Wegen der Nicht-Reaktion auf die Diktatur in Ungarn, und dazu Äußerungen wie diesem dümmlich-nationalistischen Tweet von @sebastiankurz, zweifle ich immer mehr daran, dass die Grünen gegen den Klimawandel etwas Substanzielles erreichen werden. Sie werden Staffage für Zyniker.
Bookmarked

Just saying: Zu den Dingen, die ich in der #contentstrategy/#contentmarketing community am wenigstens nachvollziehen kann, gehört der Fokus auf Marken. Mich interessieren Organisationen und Services. Marken sind für mich fiktiv und potenziell toxisch. Bestes Beispiel: Red Bull.
Ob das gelingt, entscheidet über den Erfolg der grünen Regierungsbeteiligung. Der Tweet kommt im richtigen Moment:
Bookmarked