Lazyfeed ist eines der interessantesten neuen Nachrichten-Interfaces—eine Alternative, oder besser: eine Ergänzung zu Feedreadern, in denen man seine individuelle Sammlung von RSS-Feeds verfolgt. Mit Lazyfeed abonniert man Topics und auch einzelne Seiten. Wie Twitter, Friendfeed und die neue Google-Suche wird Lazyfeed in Echtzeit aktualisiert. Man kann beobachten, wie sich aktualisierte Themen auf der Startseite nach oben bewegen.

Ich bin auf Lazyfeed durch Louis Gray aufmerksam geworden, den ich einmal mehr als eine der besten Quellen zu Social Media und neuen Nachrichten-Formaten empfehlen möchte. Er hat im Dezember die neue Oberfläche von Lazyfeed vorgestellt. Vor ein paar Tagen hat Gray darauf hingewiesen, dass man mit Lazyfeed auch einzelne Seiten abonnieren kann. Man wird dann auf alle Beiträge in den Quellen von Lazyfeed aufmerksam gemacht, die sich auf den abonnierten Beitrag beziehen. Auch ReadWriteWeb hat mehrfach über Lazyfeed berichtet, so darüber, dass der Dienst als einer der ersten die Echtzeit-Protokolle RSSCloud und PubSubHubBub implementiert hat.

Lazyfeed bringt Nachrichten nach dem Push-Prinzip. Auf der About-Seite des Dienstes steht: Die Nachrichten werden am Fließband geliefert wie die Speisen in einem Running Sushi.

Lazyfeed is Conveyor belt sushi for your interest. Lazyfeed is all about letting you watch live updates on every topic you care about. Just add the topics you are interested in and start watching. Real-time updates on those topics will continuously flow in automatically. Don’t surf. Let the web come to you. [Lazyfeed]

Wie das funktioniert, sieht man am besten im Video:

.

Das Lazyfeed-Blog erklärt das neue Interface.

Lazyfeed scannt derzeit 1,5 Millionen Seiten. Sie werden Topics zugeordnet.

Wenn man sich für den Dienst registriert hat, sieht man die Topics, die man abonniert hat, auf der Startseite:

Lazyfeed_1262417942574

Klickt man auf einen der Topics, erhält man eine zeitlich geordnete Übersicht über die letzten Nachrichten zum Thema:

Lazyfeed_2

Man kann eine Nachricht auswählen und sie inline auf der Lazyfeed-Seite lesen:

Lazyfeed_3

Hier die Übersicht über die abonnierten Feeds:

Lazyfeed_4

Und ein Abo einer einzelnen Seite—für mich eines der interessantesten Features von Lazyfeed:

Lazyfeed_5

Ich überlege gerade, wie man die Besonderheiten der Nachrichten im Web mit dem Model-View-Controller-Pattern verstehen kann. Ich glaube, dass Streams der wichtigste webtypische View auf Nachrichten sind. Lazyfeed bietet eine neuartige Echtzeit-Sicht auf Nachrichten und ist ein Beispiel für eine Alternative zur täglichen Zeitung. Beabsichtigt oder nicht: Das Lazyfeed-Interface passt übrigens sehr gut auf einen Tablet-PC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.