Ryan Sholin sagt es so schön wie ein Kinoheld:

J-schools can either play a critical role in training the next generation of journalists, or they can fade into irrelevancy. Teach multimedia, interactivity and data, or watch your students become frustrated and puzzled as they try to get jobs with five clips and a smile.

[thx Martin Stabe!]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.