@Papa
Willkommen! Hat sich Horaz nicht auch mit seinen Zeitgenossen beschäftigt? (Vielleicht sind Formen wie Satiren und Episteln entfernte Verwandte unserer Weblogs.)
@Hannes
Vielleicht hast du Recht… Ich habe vor Jahren versucht, Wittgensteins Philosophische Untersuchungen zu verstehen, und im Vergleich dazu finde ich den Text von Downes verständlich. Es geht darum, dass man Wissen nicht oder nicht nur als Repräsentation von etwas beschreiben kann, und das wiederum versucht Downes zu “zeigen”, wenn ich ihn richtig verstehe. Wenn ich in den Ferien Zeit habe, versuche ich das für meine Studenten (und für uns) in eine verstehbare Form zu bringen