Ein neues, hübsches Buzzword: Vendor Relationship Management. Gemeint ist damit, dass nicht ein Anbieter seine Kundenbeziehungen organisiert, sondern jeder Kunde seine Beziehungen zu den Anbietern, die ihn interessieren. Der Kunde kommuniziert, was er will, der Anbieter kann reagieren. Doc Searls hat die Idee hier und hier erklärt. Bei Nachrichten, Pressemeldungen und ähnlichem kann ich mir VRM-Systeme gut vorstellen; sie wären nichts anderes als komplexe, möglicherweise kollaborativ gefilterte Suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.