Ich kenne kein automatisch generiertes Nachrichtenangebot im Netz, das so zuverlässig und genau (englischsprachige) aktuelle Meldungen herausfindet wie memeorandum. Fast kein Rauschen überlagert hier die Information. Für Doc Searls ist die Seite das, was Google News hätte werden sollen. Scoble schreibt:

This is a HUGE thing to me. If you are a busy executive and only have five minutes a day to see what the blogs are saying, this is THE PLACE to come to every day. Watch it over the next week and see how good it is.[ Announcing Memeorandum to track Tech and Politics/News blogs]

memeorandum ist ein Werkzeug, um die Diskussion in der Blogosphäre zu verfolgen. Die Startseite fasst zusammen, welche Themen gerade am intensivsten besprochen werden und welche Beiträge zu ihnen unter den Bloggern am meisten Aufmerksamkeit ernten. Eine Randkolumne zeigt welche Themen gerade aufgegriffen werden. memeorandum informiert nicht nur über Weblogs, sondern auch über die Seiten, auf die sich die Postings beziehen, etwa Zeitungsartikel und Presemeldungen. Dabei unterscheidet das Angebot zwischen Diskussionssträngen und Gruppen verwandter Beiträge. Der Dienst reagiert mit einer Aktualisierungsspanne von fünf Minuten nahezu in Echtzeit auf Veränderungen und Neuigkeiten. Eine der knappsten und präzisesten Beschreibungen dieser news page for blogs findet sich bei TechCrunch (Memeorandum Is Exceptional).

Außer der Reputation — gemessen in der Anzahl der Links – entscheidet die Aktualität über das Ranking einer Meldung auf der Seite. Je älter die Meldung ist, desto weiter sinkt sie nach unten; nach 24 Stunden verschwindet sie.

memeorandum startete im September 2005 mit zwei Kategorien: Politik und Technik. Inzwischen sind Klatsch (mit dem Automatic Dirt Digger We Smirch) und Baseball (mit Ballbug) hinzugekommen. Für jedes dieser Angebote jeweils eine Community beobachtet. Welche Meldungen erscheinen, wird zwar allein durch Algorithmen bestimmt; die redaktionelle Vorauswahl ist aber strenger als bei anderen Weblog- und Nachrichten-Suchmaschinen: In einer Kategorie werden höchstens 2000 Quellen ausgewertet.

Über den aktuellen Stand der Entwicklung seiner Nachrichtensuche informiert Gabe Rivera, der Entwickler des Dienstes, in blog.memeorandum.com .

Technorati Tags:

One thought on “Werkzeuge für Journalisten: memeorandum

  1. We would like to introduce you to our Megite: What’s happening right now service. It is the newspaper for anyone interested in what’s happening right now by intelligently uncovering the most relevant items from auto discovered news sites and weblogs.
    If you have an OPML file and don’t mind to send to us, we can create a personalized Megite for you too.
    You can check our web site at http://www.megite.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.