Lobau: Organisationen geben Stadt 48 Stunden für Rücknahme der Klagsdrohungen (DER STANDARD)
Die Geschäftsführerin von Amnesty sieht in den Schreiben eine klare Menschenrechtsverletzung. Aktivistinnen kündigen die Fortsetzung der Besetzung an

Ein größeres kommunikatives Desaster hätten @SP_Wien und @BgmLudwig kaum anrichten können. Sie graben weiter an dem Loch, in das sie gefallen sind – vielleicht auf der Suche nach Großkoalitionären

Ein Kommentar zu “

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.