Django ist ein in Python geschriebenes web framework, offenbar vergleichbar mit TurboGears. Django entstand unabhängig von Ruby on Rails, mit dem es verwandt ist.

Was ist ein web framework? Jaanus on the internet definiert es knapp:

A “web framework” is something that has standard parts of making web applications abstracted and componentized for you so all you do is define parts of your app that deviate from standard, and the framework does the rest. What different frameworks do differs: in case of Django, the main parts are templating, object-relation mapper (ORM), caching, users, admin backend and roles&rights. [The Django project rocks]

Django wurde zuerst für einen Online-Newsroom entwickelt. Darauf geht Simon Willison, einer der Django-Entwickler, in Introducing Django ein. Adriaan Holovaty, ein anderer der Django-Initiatoren, arbeitet inzwischen bei der Washington Post als Editor, Editorial Innovations” (Simon Willison: Exciting developments with Django).

Django soll es ermöglichen, journalistische Websites in wenigen Wochen zu entwickeln. Schon deshalb würde ich es gerne testen.

Zu Django auch: JVoorhis | First impressions of Django (Kategorie Django in diesem Weblog hier ), Python Web Framework Niches, Aaron Swartz: Rewriting Reddit und David Hansson: Rails and Django meets in Chicago. [via SWR]

Technorati Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.