Ich mache Dave Winers Morning Coffee Notes nach. Mal sehen, ob es auch hier eine Tradition wird.


Übermorgen wird Google Health geschlossen. Ich muss mir einen neuen Service suchen, um Blutdruck- und Pulswerte zu notieren—mein morgendliches Memento mori. Microsoft HealthVault kann man von Österreich aus leider nicht benutzen; eine gute Alternative habe ich noch nicht gefunden.


Gestern endlich wieder stundenlang ein Buch gelesen: Orality and Literacy: The Technologizing of the Word von Walter J. Ong. Meine Notizen finden sich hier; Martin Lindner hat mich auf die Public Notes beim Kindle aufmerksam gemacht.

Ong hätte ich schon viel früher lesen sollen. Er verwendet den Ausdruck Literacy genau in dem Sinne, in dem ich ihn auch bei unserem Forschungsprojekt Web Literacy Lab verstehe. Mich interessiert, wie man digitale Literarizität beschreiben und verstehen kann. Ongs Entgegensetzung von Oralität und Literarizität kommt mir allerdings metaphysisch vor. Ich bin aber noch am Anfang der Lektüre.


Empfehlenswertes Video mit einem Gespräch mit Dietmar Muchitsch. Das Blog seiner Firma cloudthinkn ist für mich eine Hauptquelle für fundierte Informationen zu Social Media geworden. Muchitsch ist eine völlig unprovinzielle Bereicherung unserer kleinen Social Media-Szene in Graz.


Das Timeline-Thema gestern: Die Bestellung des SPÖ-Nachwuchs-Apparatschiks Nikolaus Pelinka zum Büroleiter des mit seiner Hilfe im Amt gehaltenen ORF-Generals Wrabetz. Eine Haupt- und Staatsaktion, die uns den Stellenwert des Journalismus im Land der Operette wieder einmal deutlich macht. Den besten Kommentar hat Christian Klepej gefunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.