Lost in the Cloud? #29: Stories bei YouTube – Facebook-Gruppen und die Gilets jaunes
Gespräch mit Dietmar Muchitsch, 5. Dezember 2018

Wir haben diesmal uns mit zwei Aspekten der wichtigsten neueren Entwicklungsgebiete bei sozialen Medien beschäftigt: der Stories und der Gruppen. In beiden Fällen geht um die Kommunikation von Publishern/Organisatoren mit Communities und um die Steigerung des Engagements.

Stories bei Youtube

Ende November hat YouTube sein neues Story-Format in einem Blogpost angekündigt. Es handelt sich um die Beta-Version eines Features für die YouTube Creators, also für Leute, die mehr als 10.000 Abonnenten haben. Wie man Stories mit der mobilen App anschaut, wird hier erklärt. Schon vor einem Jahr hat TechCrunch über das Format berichtet.

Die Gilets jaunes organisieren sich mit Facebook Groups

Die Libération hat ausführlich berichtet, wie sie die Gilets jaune über Facebook-Gruppen organisieren.

Übersetztes Zitat (Nicolle und Drouet sind zwei der wichtigsten Administratoren/Organisatoren):

Nicolle und Drouet wiederholen es immer wieder, sie sind keine Häuptlinge oder Sprecher, sondern einfache "Boten" der Wut der gelben Westen, die sie auf den Fernsehern oder in den Palästen der Republik reflektieren. "Man muss in der Lage sein, Menschen zu informieren", erklärte Nicolle in einem Live-Interview mit Facebook. Es gibt Leute wie mich und andere, die Videos machen, weil sie sprachliche Fähigkeiten haben, was andere nicht tun. Wenn wir es nicht tun, wird es niemand für uns tun." Es ist eine Publikumsdemokratie: Der Erfolg ihrer Gruppen und Facebook-Lives gibt ihnen eine Informations- und Repräsentationsmission bezogen auf die anderen gelben Westen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.