Auch der Axel Springer Verlag wird ab Ende des Jahres der Regel online zuerst folgen. Mathias Döpfner:

In einem Ende des Jahres ausgebauten Nachrichtenraum werde die Regel „Online zuerst” gelten. „Sobald eine Nachricht vorliegt, wird sie online gesendet.” Das gelte auch für Exklusivstorys. Die ausführliche Geschichte mit Hintergrund stehe dann am nächsten Tag in der Zeitung. Alles andere sei „altes Denken”, das am Kunden völlig vorbei gehe. [FOCUS-Interview mit Mathias Döpfner ]

Ob Döpfner klar ist, dass es sich beim Senden erst recht um altes Denken handelt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.