Zuerst wollte ich nur auf turi2 hinweisen, Peter Turis Medien-Blog, angelegt als ein ins Digitale übersetzter Kress-Report. Aber auch die anderen (neuen) Aktivitäten Turis im Netz verdienen Hinweise — vom Küchenruf, der als Teil der Open-Sauce-Bewegung für kostenlosen, gemeinsamen Spaß am Leben kämpft über Artikel für die Wirtschaftswoche (bei wort-klauber.de) bis zu dem Zitatblog Zitate 2.0. Turi ist einer der interessantesten deutschsprachigen Medienjournalisten, sehr gut informiert, ein hervorragender Schreiber.

Lesenswert für zukünftige Journalistinnen sind (neben den
Sieben Erfolgs-Geheimnisse des Günther Kress) die 12 Thesen zur Zukunft der Verlage. Turi:

Ein Journalist oder ein Schreiber zu sein, ist in Zukunft kein priviligierter Beruf, sondern eine Fähigkeit wie Autofahren.

Turis Blog wird vor dem Hintergrund seiner Biografie gelesen, von Klaus Ecks Turi 2.0 bis zu der leider unsäglichen Troll-Debatte bei Rebellen ohne Markt: Turi war lange Chef des Kress Reports, eines der wichtigsten deutschen Organe für die Medienbranche. Sein Name ist mit einem der schnellsten Zusammenbrüche der New Economy verbunden: 2001 kaufte er die Zeitschrift Net-Business, die nach nur drei Ausgaben unter Turis Regie eingestellt werden musste (siehe "Netbusiness": Der Letzte macht das Licht aus).

Technorati Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.