Scheuer warnt EU-Kommission vor zu scharfen Vorgaben für Autobranche (DER STANDARD)
Der deutsche Verkehrsminister richtet sich mit einer klaren Botschaft an die EU. In den kommenden Monaten geht es um wichtige Weichenstellungen für die Autoindustrie

Wenn man das 1,5°-Ziel ernst nimmt, muss man ein Verbot von Verbrennern ab sofort fordern. Alles andere ist brandgefährlich. Die Probleme der Umstellung der Autoindustrie sind bei weitem kleiner als die der fortgesetzten Globalen Erhitzung.

7 thoughts on “

  1. Pandemieprobleme im Großformat: man muss logischerw großfl u strikt Lockdowns fordern – allein realpolit gibt es offensichtl dafür nicht d notw Strukturen.

    Dass es desh umso unrealist scheint, dass d notw (u bek) Maßn rd um d Klimakrise gesetzt werden, ist wahrl deprimierend.



  2. Trotz allem: Was realistisch ist, ist relativ. Es kann auch, in Verbindung mit #COP26, der Biden-Administration, weiteren Wetterkatastrophen und der Erkenntnis der Unfähigkeit der Regierungen schon in der Coronakrise zu Veränderungen kommen. Nicht ganz ausgeschlossen …


  3. Dass es zu Veränderungen kommen wird, scheint mir auch völlig klar. – Aber d i f mich wie mit den COVID-Maßnahmen: sie werden recht willkürl erscheinen (weil lobbyiert), keinem stringenten Plan folgen (weil auch keine konkrete Zielvorstellung).



  4. das ist der falsche ansatz.

    es gibt 1001 möglichkeiten, öl zu verbrennen.

    aber nur 1 es aus dem boden zu holen.

    dort muss man ansetzen, denn einmal gefördert, wird das zeug verbrannt – so oder so.



Erwähnungen

  • Samuel Gyger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.