„Change the Game“: zu einfache Diagnose, zu simple Therapie

Corinna Milborn und Markus Breitenecker stützen ihre Argumentationen in Change the Game auf Beschreibungen sozialer und medialer Krisensymptome. Die Autoren schildern, wie Menschen auf Facebook persönlich verunglimpft und bis in den Tod getrieben werden, sie stellen dar, wie Fake News verbreitet werden, sie diskutieren Filterblasen und gehen darauf ein, dass Medien wie Facebook und YouTube Suchtcharakter haben, weil sie daraufhin optimiert wurden, die Userinnen und User so lange wie möglich zu fesseln. Milborn und Breitenecker machen zugleich deutlich, wie schwierig es für Medien mit herkömmlichen Geschäftsmodellen ist, in der von Facebook und Google geprägten Werbewelt zu überleben.


Weiterlesen „Change the Game“: zu einfache Diagnose, zu simple Therapie

Datenschutz bei meinem Blog: Shariff Wrapper und Avatar Privacy

Bild: Matt Katzenberger https://www.flickr.com/photos/matthileo/3890925149. Some rights reserved https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/
Bild: Matt Katzenberger https://www.flickr.com/photos/matthileo/3890925149. Some rights reserved https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/

Unter Bloggern ist die große Panik wegen des DSGVO ausgebrochen. Ich kenne mich mit diesem Thema nicht wirklich aus. Ich versuche aber, DSGVO-konform zu sein, was mir sicher noch nicht vollständig gelingt. Ein Punkt, der mir noch völlig unklar ist: Ich betreibe diese Website bei Advania in Island, also außerhalb der EU. Einerseits weiß ich nicht, ob ich mich damit überhaupt formal an die DSGVO halten müsste, andererseits vermute ich, dass ich auch rechtlich gesehen die User darauf aufmerksam machen muss.


Weiterlesen Datenschutz bei meinem Blog: Shariff Wrapper und Avatar Privacy

Tim Berners-Lee zu Re-Dezentralisierung des Web—und was das mit dem Studiengang Content-Strategie zu tun hat

Ich habe mir heute den Vortrag zur Re-Dezentralisierung des Web angesehen, den Tim Berners-Lee gestern gehalten hat. Ironischerweise ist er im Moment wohl nur bei Facebook zu sehen, und gebrandet ist er mit Elsevier, also dem Namen eines Verlags, der gut davon lebt, mit öffentlichen Geldern finanzierte Inhalte privat zu vermarkten.


Weiterlesen Tim Berners-Lee zu Re-Dezentralisierung des Web—und was das mit dem Studiengang Content-Strategie zu tun hat

No Tourists! – BarCampen auf 1600 Meter Höhe

Panorama von der Leonhardhütte aus
Panorama von der Leonhardhütte aus

Das hier ist ein sehr untypisches BarCamp: Es ist klein—ganze 11 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das Durchschnittsalter ist eher hoch—auch wenn der Ausdruck Silvercamp, der gestern fiel, übertrieben ist. Und alle werden sich wohl vor allem an die Atmosphäre der Location erinnern—einer Hütte in 1600 m Höhe, in der alle untergebracht und von morgens bis abends zusammen sind. Weiterlesen No Tourists! – BarCampen auf 1600 Meter Höhe

#alm18

Gmünden, 25.5.18.
Gmünd, 25.5.18.
Ich sitze in Gmünd in Kärnten auf der Terrasse des Gasthof Post und warte auf Jochen, der mich mit auf die Hütte zum AlmCamp nimmt. Bin gespannt. Es wird ein kleines Camp, aber das stört mich nicht—im Gegenteil. Ich freue mich auf die Leute, die ich treffen werde, und ich freue mich auf den Input. Ich war in der letzten Zeit so absorbiert, dass ich nicht sehr viel mitbekommen habe außerhalb der Hardcore-Contentstrategie-Szene. Weiterlesen #alm18