Chantal Mouffe : «La gauche doit offrir une perspective de sortie de crise qui tienne compte du désir de protection» by Charlotte Belaïch (liberation.fr)
La philosophe politique belge explique à «Libération» les sorties de crises possibles pour la gauche, autant de la crise sanitaire actuelle que des crises internes empêchant un projet commun.

“… people who will oppose the reforms needed to make the green transition. Many young people in the climate movements, whom I admire, think it’s a question of common sense. Unfortunately not, it is a fight in which there is an adversary.” @ChantalMouffe

Grüner Klimasprecher: Nicht die ganze ÖVP trägt Klimakurs mit (DER STANDARD)
Die Klimaziele im Regierungsabkommen werden nur von einem Teil der ÖVP mitgetragen, sagt der grüne Abgeordnete Lukas Hammer

“Aus meiner Sicht geht es bei dem Grundrecht auf Klimaschutz auch darum, dass Einzelpersonen oder Organisationen das Recht haben, fehlenden Klimaschutz einzuklagen.” Informatives, aber nicht hoffnungsfrohes Interview mit @lukas_hammer in @derStandardat

Gut dokumentierter Thread von @MGSchmelzer zur Entstehung der Ideologie des unbegrenzten Wachstums. In der digitalen Wirtschaft wird diese Ideologie oft noch einmal potenziert—weil die Material Flows (Energie, Überkonsum …) komplett weggeblendet sind.

Wir müssen reden by Christopher Schrader (RiffReporter)
Kommunikation ist ein Schlüssel, um die Klimakrise zu beherrschen. Aber wir alle sprechen viel zu wenig miteinander über die Probleme, Ursachen und vor allem die möglichen Lösungen – und wenn, dann oft falsch und wenig wirksam. Das muss sich ändern.

Lesenwert und in einem guten Sinne gelehrt geschrieben: Einleitung des “Handbuchs ” von @klimasocial.

Lufthansa in der Corona-Krise: Neuer Schub mit dem by tagesschau (tagesschau.de)
2020 war ein katastrophales Jahr für die Lufthansa: Sie machte einen Verlust von 6,7 Milliarden Euro. Doch nun soll unter anderem der "Green Pass" der Airline neuen Auftrieb im Urlaubstourismus verleihen. Von Michael Immel.

“Green Pass” als Erlaubnis zur CO2-Verschwendung—das ist schon ein besonders perverser Einfall der -Verantwortlichen. Verheisst für den Green Deal nicht viel Gutes.

Hi Rahel, this is the automatic translation of the article: Content strategy as service design – thank you, @ellispratt
🙂

I find it very hard to read German texts from 1933-45 that were written as if the simultaneous catastrophes had not occurred. Similarly I feel now with texts which ignore the ecological breakdown. No matter how good they are – there is something fundamentally wrong with them.